Drucken

Weinsensorik: Verkosten und Beurteilen

Weinsensorik: Verkosten und Beurteilen

Weinsensorik: Verkosten und Beurteilen

 

Kennen Sie das auch? Sie haben einen Wein probiert und wollten ihn dann beschreiben. Doch oft ist es nicht leicht, die wirklich

passenden Worte zu finden? Den von Weinfachleuten erstellten Beschreibungen können und wollen Sie selten folgen?

Zur Weinsensorik brauchen Sie Ihre Sinne: Sehen, Riechen, Schmecken und Fühlen. Lernen Sie Ihre Sinneseindrücke zu

beschreiben und runden Sie diese Wahrnehmung durch praktische Übungen ab. Hierzu verkosten und beurteilen Sie vier

Weißweine, einen Rosé und drei Rotweine verschiedener Anbaugebiete und Jahrgänge aus Frankreich. 

 

Zusätzliche Informationen:  Brot, Käse, Wasser, Seminarunterlagen.

 

Termine:                                                    siehe Veranstaltungskalender

Dauer:                                                         ca. 2,0 Stunden

Mindestteilnehmerzahl:                     8 Personen

Preis:                                                           79,00 Euro pro Person

Fragen & Anmeldung:                          Kontakt